Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Der LandFrauenverband Württemberg-Baden ist seit Jahren in der Familienbildung aktiv und setzt sich dafür ein, dass alle Lebensmodelle von Eltern gleichwertig nebeneinander bestehen können.
Es darf nicht sein, dass Eltern für ihr gewähltes Lebensmodell verdeckt oder offen diskriminiert werden oder die gesellschaftlichen, politischen und beruflichen Rahmenbedingungen dies nicht zulassen.

Um dies möglich zu machen, bedarf es gewisser Vorbedingungen.

Positionspapier als PDF

Aktuelle Berichte zu Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Mitte Dezember fand ein Austausch mit Katrin Schütz, Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Arbeiten und Wohnungsbau Baden-Württemberg und den LandFrauen statt. Themen waren neben der Lohnungleichheit zwischen Männer und Frauen auch Instrumente zur Belebung der Ortskerne in ländlichen Regionen sowie der Flächenverbrauch. Die LandFrauen betonten auch die Wichtigkeit der fünftägigen Bildungszeit für ehrenamtliche Qualifizierungen.