Am 1. Oktober trafen sich 50 LandFrauen zum Fachtag „Erdbeerspinat, Dickkopf-Landweizen, Geishirtle & Co – alte Sorten neu belebt“ im Freilichtmuseum Beuren.

Am Vormittag gab es vier Vorträge über alte Pflanzensorten aus unterschiedlichen Perspektiven: Landschaftsökologe Professor Roman Lenz sprach über ihre Bedeutung für die Artenvielfalt, Kulturwissenschaftlerin Felicitas Wehnert beleuchtete kulturhistorische Hintergründe, der Pflanzenzüchter Professor Friedrich Longin erklärte, welche Kriterien für die Zucht eine Rolle spielen und die Marketingexpertin Susanne Erb-Weber berichtete, welche Erfahrungen eine Bäckerei bei der Markteinführung des Dickkopf-Landweizens gemacht hat.
Bei zwei Führungen durch das Museum lernten die Frauen am Nachmittag die Präsentation alter Sorten im Museum kennen – und durften auch einige Schätze als Samen mit nach Hause nehmen.