Referentin
Ulrike Lieber
0711 248927-21
lieber@landfrauen-bw.de

Wenn Sie Interesse an folgenden Seminaren oder einem Vortrag haben, kontaktieren sie bitte direkt die hier genannte Referentin.

Seminar

Gewissensbisse – Lebensmittel bewusst einkaufen

Was ist gesund? Was schadet der Umwelt? Was ist ein angemessener Preis? Wo finde ich wichtige Angaben und was bedeuten die ganzen Labels? Eine bewusste Entscheidung beim Einkauf zu reffen ist oft nicht leicht. Anhand von drei Beispielen wird aufgezeigt und diskutiert, wie gesunde und nachhaltige Ernährung funktioniert und was beim Einkauf beachtet werden sollte – diese sind:
• Schokolade – Genuss ohne Reue
• Fleisch – Qualität statt Quantität
• Kräuter – kleine Menge, große Wirkung


Seminar

Faire Mode – Kleidung, die glücklich macht

Der weltweite Textilverbrauch steigt mit jedem Jahr. Seit dem Jahr 2000 hat sich die Textilproduktion mehr als verdoppelt. Wo werden unsere Kleidungsstücke und Textilen hergestellt, unter welchen Arbeitsbedingen und mit welchen Auswirkungen auf die Umwelt? Wer verdient was daran und wie viel? Gibt es Kleidung, die alle glücklich macht? Und wie kann weniger mehr sein? Diese Themen werden im Seminar näher beleuchtet. Wir können als Verbraucherinnen einen Betrag dazu leisten, dass Kleidung alle glücklich macht.


Seminar

ASG-Seminar

Diese Veranstaltung gemeinsam mit der Agrarsozialen Gesellschaft bietet die Möglichkeit sich intensiv mit einem aktuellen Thema auseinanderzusetzen.


Seminar

Vo(r)m Standesamt zum Notar – Eherecht und Landwirtschaft

Für Paare in der Landwirtschaft mit und ohne Trauschein, die sich über die finanziellen Verpflichtungen und rechtlichen Konsequenzen einer Eheschließung informieren möchten.


Seminar

Fachtag für Weingärtnerinnen/Winzerinnen

Der Fachtag greift aktuelle Themen aus dem Weinbau auf und gibt Gelegenheit zum fachlichen Austausch.


Seminar

Weiterbildungstag Botschafterinnen für Agrarprodukte aus der Region

Beim jährlichen Weiterbildungstag wird über neue Wirtschaftspartner und ihre Produkte, methodisches Handwerkszeug bei den Einsätzen oder Veränderungen im Projekt informiert.