Online-Seminar zum Thema RESILIENZ

Akzeptanz der unabänderlichen Wirklichkeit, Zuversicht ins Leben, Selbstwirksamkeit und Lösungsorientierung, Tragende Beziehungen, Selbstreflexion und Selbstfürsorge – all dies sind Schutzfaktoren, die uns helfen, mit Belastungssituationen umzugehen. Am 9.7. und 21.7. finden zu diesem Thema kurze Online-Seminare statt. Hier geht’s zum Anmeldebogen

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Was ist los in Stuttgart?!

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann ist entsetzt über die Krawalle in der Stuttgarter Innenstadt. Er äußerte sich dazu: „Diese Taten gegen Menschen und Sachen sind kriminelle Akte, die konsequent verfolgt und verurteilt gehören.“ Ebenso verurteilte Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn die Ausschreitungen scharf. „Ich bin schockiert von dem Ausbruch an Gewalt (…).“ Continue reading „Was ist los in Stuttgart?!“

LandFrauenarbeit geht weiter! Erstes Seminar des Landesverbandes fand in Obersteinach statt!

Die engagierte Vorstandschaft des Ortsvereins entschied, dass es endlich wieder Zeit sei, sich persönlich zu treffen! Das geplante Erziehungsseminar sollte auf alle Fälle stattfinden, um junge Frauen für die LandFrauenarbeit zu motivieren. In gekürzter Form und in kleinerer Runde fand das Seminar – unter Einhaltung aller Hygieneregeln – statt. Nachahmung empfohlen!!!

In der Pandemie helfen – Solidarität leben

Spendenaufruf des LandFrauenverbandes für Familien in Kenia

Seit vielen Jahren besteht zwischen dem LandFrauenverband Württemberg-Baden e.V.  und der Community Initiative Support Services in Kenia, abgekürzt CISS, eine enge Verbindung und Zusammenarbeit.

Die Menschen in Kenia sind besonders von der Corona-Pandemie betroffen. Viele von ihnen sind WanderarbeiterInnen, die seit Wochen keinen Lohn erhalten haben oder/und sind von AIDS betroffen. Als RisikopatientInnen sind für sie Hygiene, Mundschutz und Ernährung äußerst wichtig. Continue reading „In der Pandemie helfen – Solidarität leben“

Erste Qualifizierungsschulung online am Tag der Digitalisierung

Heute startet der KreisLandFrauenverband Main-Tauber mit der ersten Qualifizierungsschulung online zum Thema „Zukunftsfähigkeit im Ortsverein“ mit der Referentin Marieluise Noack. Unsere ehrenamtlichen Führungskräfte gehen damit neue Schritte in der Weiterbildung und sammeln dabei erste Erfahrungen. In nächster Zeit folgen zwei Webinare für alle Mitglieder und Interessierte. Rita Reichenbach-Lachenmann bietet ein Webinar an zum Thema „Kraftquellen für den Alltag – Spannendes zum Thema Resilienz“ und Yvonne Schau ein Webinar zu „Frauen die Mut machen“.

IMF-Coaching Existenzgründung – Eis im Hofcafe von Diana Kurz in Heilbronn-Sontheim

Seit Februar 2020 wird das IMF-Coaching „Existenzgründung für Frauen – Geschäftsideen entwickeln und umsetzen“ vom Bildungs- und Sozialwerk des LandFrauenverbandes Württemberg-Baden e.V. angeboten. Neun Frauen werden derzeit von der Existenzgründungsberaterin Susanne Kaufmann unterstützt, Schritt für Schritt an ihren Geschäftsideen zu arbeiten und die Umsetzung zu planen. Die Teilnehmerin Diana Kurz hatte es sich zum Ziel gesetzt, die Vermarktung ihres regionalen Eises voranzutreiben, das sie seit 2014 in ihrem Hofcafé in Heilbronn-Sontheim (www.cafeundwein.de) verkauft. Continue reading „IMF-Coaching Existenzgründung – Eis im Hofcafe von Diana Kurz in Heilbronn-Sontheim“

Als ich mich selbst zu lieben begann…

Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich aufgehört, mich nach einem anderen Leben zu sehnen und konnte sehen, dass alles um mich herum eine Aufforderung zum Wachsen war. Heute weiß ich: das nennt man Reife.

Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich mich von allem befreit, was nicht gesund für mich war, von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen und von allem, was mich immer hinunterzog, weg von mir selbst. Anfangs nannte ich das „gesunden Egoismus“. Heute weiß ich: das nennt man Selbstliebe.

Als ich mich selbst zu lieben begann, da erkannte ich, dass mich mein ständiges Denken armselig und krank machen kann. Als ich jedoch meine Herzenskräfte anforderte, bekam der Verstand einen wichtigen Partner. Heute weiß ich: diese Verbindung nennt man Herzensweisheit.

Auszug aus der Rede von Charlie Chaplin anlässlich seines 70. Geburtstages 1959