Spendenaufruf des LandFrauenverbandes für Familien in Kenia

Seit vielen Jahren besteht zwischen dem LandFrauenverband Württemberg-Baden e.V.  und der Community Initiative Support Services in Kenia, abgekürzt CISS, eine enge Verbindung und Zusammenarbeit.

Die Menschen in Kenia sind besonders von der Corona-Pandemie betroffen. Viele von ihnen sind WanderarbeiterInnen, die seit Wochen keinen Lohn erhalten haben oder/und sind von AIDS betroffen. Als RisikopatientInnen sind für sie Hygiene, Mundschutz und Ernährung äußerst wichtig.

Daher unterstützt CISS seit einigen Wochen ein Projekt, bei dem 500 Haushalte und Familien mit Care-Paketen unterstützt werden, die Maismehl, Bohnen, Öl zum Kochen, Masken, Hygienebinden und Seife beinhalten. „Hope campaign“ wird es genannt. Jedes Paket kostet 30 Euro und reicht ca. zwei Wochen. 60,- Euro pro Monat Unterstützung kosten zwei Pakte für eine Familie – für die kenianischen Familien jedoch nicht bezahlbar. Zu Covid 19 kommt noch hinzu, dass heftige Regenfälle die Ufer der umliegenden Flüsse und des Lake Viktoria übertreten ließen. Daher sind die Hygienemaßnahmen und unsere Unterstützung noch einmal dringender.

Helfen Sie mit und unterstützen Sie mit Ihrer Spende die Menschen dort, dass mehr dieser „Care-Pakete“ das Überleben der Familien sichert und sich die Kinder, Frauen und Männer nicht mit Covid 19 anstecken.

Unser Spendenkonto

Empfänger: Bildungs- und Sozialwerk des Landfrauenverbandes Württemberg-Baden e.V.
Spendenkonto IBAN DE 74 6009 0700 0610 7380 03
BIC: SWBSDESS
Verwendungszweck: Kenia Covid19 Unterstützung

Bis zu 200 Euro gilt der Überweisungsbeleg als Spendenbescheinigung.

Wir freuen uns auf rege Beteiligung und geben Ihnen eine Rückmeldung über den Verlauf unseres Aufrufes. Machen Sie mit!

 

Möchten Sie mehr über CISS erfahren? Dann informieren Sie sich hier http://cisskisumu.org/