Am 7. November eröffnete Präsidentin Marie-Luise Linckh nach der Eröffnung des Spätlingsmarktes die Jubiläumsausstellung im Landratsamt in Ludwigsburg. Sie hob dabei hervor, dass der Kreisverband Ludwigsburg als erster am 13. Februar 1947 gegründet wurde und am 30. April ebenfalls in Ludwigsburg mit zehn weiteren Kreisverbänden der LandFrauenverband Württemberg-Baden e.V. Marie-Luise Gräfin Leutrum von Ertingen ist zur ersten Kreisvorsitzenden und zur ersten Präsidentin des Verbandes gewählt worden. Im selben Jahr rief sie eine Arbeitsgemeinschaft der LandFrauenverbände ins Leben, aus der 1948 die Gründung des Deutschen LandFrauenverbandes hervorging. Gräfin Leutrum wurde auch zur ersten Präsidentin des Bundesverbandes gewählt. Die Geschäftsstellen des Landes- und Bundesverbandes waren bis 1950 bei ihr daheim im Schloss in Unterriexingen.
In der Führung durch die Ausstellung bei der Eröffnung betonte Landesgeschäftsführerin Dr. Beate Krieg, dass die Wiege der LandFrauenarbeit im Kreisverband Ludwigsburg stehe. Im KreisLandFrauenverband Ludwigsburg sind in 53 Ortsvereinen 5.199 Mitglieder, 109 Fördermitglieder und 45 Juniormitglieder zusammengeschlossen. Die Protagonistin des Kreisverbandes Ludwigsburg ist Annette Ulmer, Vorsitzende aus dem LandFrauenverein Oberstenfeld. Ihr ist es gelungen mit ihrem Vorstandsteam den Verein in die Zukunft zu führen und gerade in der Pandemie durch online-Angebote und zahlreiche Aktivitäten die Mitglieder zusammenzuhalten und neue dazuzugewinnen.

Ein Tag nach der Eröffnung der Wanderausstellung ist Iris Schaßberger aus dem LandFrauenverein Ensingen als 20.000ste Besucherin von Kreisgeschäftsführerin Dorothee Hanschek mit einer Flasche Jubiläumswein beglückwünscht worden. Sie ist im LandFrauenverein Ensingen Kassiererin.

Mit 4.700 Besucherinnen und Besuchern ist die Ausstellung während des Spätlingsmarktes von vielen Ortsvereinen und an der LandFrauenarbeit Interessierten besucht worden. Eine sehr gute Resonanz erfuhren die LandFrauen an dem Informationsstand im Eingangsbereich des Landratsamtes.