Beschreibung

Qualifikationsprofil

Der Weiterbildungslehrgang mit der Abschlussbezeichnung „Hauswirtschaftliche Familienbetreuerin“ ist ein gemeinsames Projekt des Ministeriums Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg und der baden-württembergischen LandFrauenverbände. Das Angebot wird in Zusammenarbeit mit den KreisLandFrauenverbänden durchgeführt, ist für alle interessierten Frauen offen und schließt mit einem Weiterbildungsnachweis des Ministeriums ab.

Der Rahmenlehrplan wurde gemeinsam in Anlehnung an andere Qualifikationen erstellt und orientiert sich am pflegerischen und hauswirtschaftlichen Bedarf. Neben der häuslichen und nachbarschaftlichen Pflege qualifiziert der Lehrgang zu außerhäuslichen Tätigkeiten bei bestehenden Trägern der freien Wohlfahrtspflege oder privaten Einrichtungen, kommt jedoch nicht der Ausbildung zur Altenpflegerin gleich. Diese Fortbildung soll den Einstieg in eine berufliche Tätigkeit oder eine Ausbildung erleichtern.

Der Weiterbildungslehrgang baut auf den Erfahrungen von Frauen in Haushalt und Familie und auf beruflichen Qualifikationen in der Hauswirtschaft auf.

Lerninhalte

Der Lehrgang umfasst 98 Unterrichteinheiten á 45 Minuten zu den Themen

  • Hauswirtschaft (Ernährungslehre, Nahrungszubereitung, Haushaltsführung),
  • Familien- und Sozialkunde (Familienpflege, Altenbetreuung),
  • Grundpflege (Häusliche Krankenpflege, Säuglings- und Kinderpflege),
  • Arbeitsrecht

und ein anschließendes 60-stündiges Praktikum in einer ambulanten oder stationären sozialen Einrichtung.

Weitere Informationen:

Christa Schumacher

Landratsamt Rems-Murr-Kreis
Landwirtschaftsamt
Hauswirtschaft und Ernährung
Erbstetter Str.58

71328 Waiblingen
Tel. Nr.: 07191- 895 4219
E-Mail.c.schumacher@rems-murr-kreis.de

Zeit

27.09.2017 - 06.12.2017
Ganztägig

Ort

LandFrauenraum Berglen
Tribergstr. 5
73663 Berglen-Vorderweißbuch
Deutschland

Lade Karte ...

Thema

Keine Kategorien