Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz will es ganz genau wissen: Wie leben und arbeiten Frauen in der baden-württembergischen Landwirtschaft? Machen Sie mit!

„Der Strukturwandel in Gesellschaft und Wirtschaftsleben macht auch vor der Landwirtschaft nicht halt. Damit wir unsere Agrarpolitik auch in Zukunft bedarfsgerecht gestalten können, haben wir bei der Universität Freiburg auf Anregung der Arbeitsgemeinschaft der baden-württembergischen LandFrauenverbände eine Studie zur Lebens- und Arbeitssituation von Frauen in der Landwirtschaft in Baden-Württemberg in Auftrag gegeben“, sagt der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk MdL, zur Studie.

Mit der Studie soll die Lebenswirklichkeit der Frauen repräsentativ dargestellt werden, damit maßgeschneiderte Förderprogramme entwickelt werden können. Untersucht werden die vielfältigen Lebens- und Arbeitssituationen von Frauen in den unterschiedlichen landwirtschaftlichen Betriebsformen und -typen in ganz Baden-Württemberg.

An der Studie können sich Frauen ab 16 Jahren beteiligen, die einen Bezug zum landwirtschaftlichen Betrieb (Haupt- oder Nebenerwerb) haben, weil sie dort arbeiten, wohnen oder dort gelegentlich mithelfen.

Hier geht es zur Studie!

Die Studie läuft bis 15. Mai 2018. Der Fragebogens kann bequem mit Computer, Tablet oder Smartphone durchgeführt werden und wird rund 25 Minuten in Anspruch nehmen. Die gesammelten Daten bleiben anonym und werden vertraulich ausgewertet. Die erfassten Daten lassen keine Rückschlüsse auf den Betrieb zu.