Am Dienstag, 8. Mai 2018, fand bei strahlendem Sonnenschein der Fachtag Kultur im Freilichtmuseum Beuren statt. In Vorbereitung auf das 100. Landwirtschaftliche Hauptfest beschäftigten sich die TeilnehmerInnen mit dem Jahr 1816, welches als „Jahr ohne Sommer“ in die Geschichte einging.

Zu Beginn referierte Dr. Jürgen Weisser, Leiter des Deutschen Landwirtschaftsmuseums, über die Maßnahmen des württembergischen Königspaars Katharina Pawlowna und Wilhelm I. gegen die wirtschaftliche Not ihrer Bevölkerung. Im Anschluss folgte ein Vortrag der Slawistin und Historikerin Dr. Susanne Dieterich zu Katharina Pawlowna. Gekonnt beleuchtete diese das kurze aber facettenreiche Leben der Königin. Prof. Ulrich Fellmeth, Leiter des Archivs und des hochschulgeschichtlichen Museums der Universität Hohenheim, baute in seinem Vortrag auf das bereits Gehörte auf und führte in einem spannenden Vortrag durch die Geschichte der Uni Hohenheim, die im Jahr 2018 ebenfalls 200-jähriges Jubiläum feiert.

Den Abschluss des Fachtages bildete eine Führung durch die Dauerausstellung „Hungerbrot und Fruchtsäule“ mit Kuratorin Annika Schröpfer und durch das Museum mit Gabi Goebel. Aufgrund der starken Nachfrage wird der Fachtag voraussichtlich im September 2018 wiederholt.

Impressionen: